Adventskalender für die Tafelkinder

20131130_103208 Adventskalender


Saskia Fischer hat bereits im zweiten Jahr Adventskalender gesammelt: die Familie, Freunde, die Mitarbeiter der BAD GmbH, die Fa. Stihl, die Rheingauer Zockerstammtisch- Girls wurden um Spenden gefragt, damit jedes Kind, dessen Eltern Lebensmittel bei der Tafel holen, 24 Türchen öffnen kann. Malte und Tristan (s. Bild) verteilten sie in der Ausgabe. Eine fröhliche Sache, für die wir herzlich danken!

MyPlace SelfStorage ruft zur Weihnachtsspendenaktion für Tafeln auf

1404830_742825839065608_1245437386_o
Während einige Haushalte im materiellen Überfluss leben, fehlt in anderen das Nötigste. Deshalb rufen MyPlace-SelfStorage und die Tafeln auch in diesem Jahr wieder zu ihrer Weihnachtsspendenaktion auf, um Bedürftigen in verschiedenen Städten das Weihnachtsfest zu verschönern.(siehe auch Pressebeitrag Wiesbadener Kurier)
Mehr Informationen unter Klick : https://www.facebook.com/events/723499664344527/
Am 19.12.2013 wurde die Aktion beendet. Die Wiesbadener Tafel bedankt sich herzlich für die unendliche Vielzahl von Spielwaren, Lebensmittel und Kosmetika. Hervorzuheben ist, dass viele Geschenke liebevoll eingepackt und beschriftet waren.

20 Jahre Tafeln in Deutschland

Warenausgabe

ARD Tagesschau 26.9.2013 – 20 Jahre Tafel

Die erste deutsche Tafel wurde von der Initiativgruppe Berliner Frauen e.V. 1993 in Berlin gegründet. Nach einem erschütternden Vortrag der damaligen Sozialsenatorin Ingrid Stahmer wollten die engagierten Berlinerinnen vor allem die Situation der Obdachlosen der Stadt verbessern. Ein Mitglied der Gruppe, frisch aus den USA zurückgekehrt, stellte die entscheidende Frage: Warum nicht das Konzept der New Yorker City Harvest auf Deutschland übertragen? Der Gedanke, Lebensmittel einzusammeln, die nach den Gesetzen der Marktlogik „überschüssig“ sind, und diese an bedürftige Menschen und soziale Einrichtungen weiterzugeben, schien einfach und sinnvoll. Weiterlesen

1 28 29 30 31 32 33