hr-Weihnachtsspendenaktion bringt hessischen Tafeln 60.000 Euro

Bild: HR/Sebastian Reimold

Der Intendant des Hessischen Rundfunks (hr) Manfred Krupp hat heute, 1. Februar, dem Landesverband Hessischer Tafeln einen symbolischen Scheck über 60.000 Euro überreicht. Diese Summe ist das Ergebnis der hr-Weihnachtsspendenaktion 2017. In der Adventszeit 2017 hatten alle Programme des hr im Fernsehen, Hörfunk und Internet über die hessischen Tafeln berichtet und zu Spenden aufgerufen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Aktion helfen konnten, so viel Geld zu sammeln und darüber hinaus auch die Tafeln wieder ins Bewusstsein der Menschen in Hessen zu rücken“, resümiert Krupp die Aktion.

Das Geld geht an die Tafeln in Hessen und in den weiteren Aufbau und Unterhalt von übergeordneten Logistiklagern. Zusätzliche zentrale Sammelstellen werden dringend benötigt für die Lagerung von Großspenden von Produzenten und Handelsorganisationen, die bisher abgelehnt werden mussten. Mit dem gespendeten Geld kann ein flächendeckendes Logistiknetz für ganz Hessen mindestens ein Jahr lang finanziert werden.

Der Vorstand des Landesverbands wurde beim Besuch im Hessischen Rundfunk in Frankfurt von Vertretern der Tafeln aus Im Bergwinkel, Butzbach, Büdingen, Darmstadt, Dieburg, Friedberg, Gelnhausen, Gießen, Grünberg, Maintal, Wetzlar und Wiesbaden begleitet. Stellvertretend für den Landesverband bedankte sich der Vorsitzende Willi Schmid für das Geld und darüber hinaus, „dafür, dass sich so viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben inspirierenden lassen und nicht nur gespendet haben, sondern sich direkt bei ‚ihrer‘ Tafel in der Nachbarschaft gemeldet haben, um als ehrenamtlicher Helferinnen oder Helfer zu engagieren“.

Seit 2005 unterstützt der hr mit seiner Weihnachtsspendenaktion jährlich in der Adventszeit eine ausgewählte karitative oder gemeinnützige Organisation aus Hessen. 2017 wurde für die hessischen Tafeln gesammelt.

Gesellschaft Bürger und Polizei e.V. übergibt Spendenscheck über 2.000,00 €

Am 11. Januar 2018 übergab Polizeipräsident Müller in Begleitung den großzügig aufgerundeten Erlös aus den Adventskonzert in der Marktkirche an die Wiesbadener Tafel.
Vielen Dank für das großartige Konzert und die Spende.

Näheres siehe Artikel im Wiesbadener Kurier am 13.1.2018.

Witzige Idee!

Pfandbox Neutral
Ein Wiesbadener hat seine Sammlung an Messingmünzen in die Pfandbox der Wiesbadener Tafel bei real Äppelallee gequetscht. € 11,60 waren es, die sie/er damit gespendet hat.

Für diese wunderbare Idee bedanken wir uns. Aber auch an alle, die über das Jahr hinweg ihre Pfandbons in den Tafel-Briefkasten werfen und uns damit halfen, unseren Betrieb aufrecht zu erhalten.

Das ist ganz großartig !! und hilft uns sehr. Allen Spendern einen herzlichen Dank!

 

1 2 3 4 35